Mit Burpees effizient und schnell fit werden

Mit Burpees effizient und schnell fit werden

Burpees
Fit in den Tag mit Burpees

Warum sollte man Sport treiben, wenn man Software entwickelt oder lange im Büro sitzt.

Kennst Du das Gefühl nach einem langen Tag im Büro und stundenlangem Sitzen. Der Nacken ist verspannt und im Rücken spiegelt sich die Anstrengung des Tags wider. Während des Tages sind Nacken, Schultern und Rücken angespannt. Der Körper zollt der modernen Art des Arbeitens seinen Tribut, der ganze Bewegungsapparat ist unterfordert. Wenn die Schmerzsignale des Körpers zu oft und zu lange das Gehirn befeuern kann ein sog. Schmerzgedächtnis entstehen und Schmerzen werden wahrgenommen, obwohl keine Reize ausgesendet werden. Der Mensch ist für die Bewegung geschaffen und weniger für das Sitzen.

 

Der moderne Arbeitsplatz und ein Mangel an Bewegung

Der moderne Arbeitsplatz sollte die Bewegung fördern und aktives Sitzen während des Tages gepflegt werden. Leider reicht ein aktiver Arbeitsplatz nicht völlig aus, um körperlich unversehrt und fit zu bleiben. Unerlässlich ist Sport nach der Arbeit um die harten Berufsbedingungen auszugleichen. Es sollte natürlich Sport sein, der auch gleichzeitig Spaß macht, um auch den täglichen Stress und Anspannungen, die ein Beruf mit sich bringen für ein paar Stunden vergessen zu machen. Da hat jeder besondere Vorlieben und Neigungen.

Möglichkeiten der Bewegung im Alltag

Eine Möglichkeit nach der Arbeit ist sicherlich ins Fitnessstudio zu gehen und an Geräten zu Üben und so sein Workout zusammenzustellen, das tägliche Sitzen auszugleichen. Eine Andere ist es, sich einem Sportverein anzuschließen oder in einer Hobbymannschaft einer Mannschaftssportart anzugehen. Diese beiden Möglichkeiten haben den Vorteil, dass man sich sozial betätigt und so auch mit anderen Menschen in Kontakt treten kann. Der Nachteil ist für viele aber auch oft, dass der Sportverein und besonders ein Fitnessstudio viel Geld kosten kann und wenn der innere Schweinehund die Oberhand gewinnt die Fixkosten bleiben und die Geldbörsen somit belasten kann.

Was können dann Alternativen sein? Bisher habe ich Vieles ausprobiert und ständig meinen Bedürfnissen angepasst. Da ich nicht viel Zeit habe und es somit nur unregelmäßig geschafft habe ins Fitnessstudio zu gehen, habe ich für mich nach Alternativen gesucht. In meinen Augen eignet sich Bodyweight Training sehr gut, um den Bewegungsmangel auszugleichen und lange fit und gesund zu bleiben. Angefangen habe ich mit Mark Lauren’s Training ohne Geräte, Freeletics oder Fitnessblender auf Youtube zu Hause in den eigenen vier Wänden Sport zu treiben. Sicherlich gibt es noch weitere Produkte, die genutzt werden können, um von zu Hause auf fit zu bleiben und Zeit zu sparen.

Der Burpee als effiziente Übungswaffe

In letzter Zeit bin ich dazu übergegangen eine einfache Übung zu finden, die effektiv und besonders effizient körperliche Kraft und Fitness trainiert. Neben vielen anderen Übungen habe ich Burpees für mich entdeckt und hassen und lieben gelernt. Burpees beanspruchen den ganzen Körper, gleichzeitig werden viele Gelenke bewegt, Oberarme, Schultern, Ober- und Unterkörper beansprucht. Sie fördern Muskelaufbau und Kondition, wenn entsprechend viele Wiederholungen durchgeführt werden.

Am Anfang habe ich nur 10 Burpees geschafft und war völlig fertig, mit der Zeit gewöhnt man sich an die Belastung und schafft 20 in einer Einheit. Nach vielen Übungseinheiten und Trainingswochen schaffe ich momentan alle zwei Tage 80 Burpees pro Übungsphase. Diese 80 Burpees habe ich in jeweils 20 Wiederholungen mit 4 Übungseinheiten kombiniert. Ein Muskelkater ist nach den ersten Übungseinheiten vorprogrammiert, das sollte aber niemanden abschrecken. Wenn man während der Woche sich genug Ruhezeit gönnt, werden Burpees zu einem fast täglichem Ritual, welches man nicht mehr missen möchte.

Einmal in der Woche treibe ich mich an und und versuche 150 Burpees in einer Übungsphase durchzuführen, dass sollte aber nur versucht werden, wenn man eine gewisse Routine mit Burpees erlangt hat und sich für so eine Herausforderung fit genug fühlt. Mein Rat bei Burpees ist am Anfang eine gute Basis von 20 Wiederholungen zu schaffen und sich wirklich langsam zu steigern. Im Vordergrund sollte auf jeden Fall der Spaß an der Herausforderung stehen.

Burpees sind hoch effektiv gegen Fett, da der gesamte Körper beansprucht wird und dabei sehr viele Kalorien verbrannt werden. Diese Übung fördert Kraft, Ausdauer und Koordination in einer einfachen aber dennoch hochintensiven Bewegung.

Natürlich sollte vorher immer ein Arzt konsultiert werden, wenn man vor hat Sport zu treiben und sich vergewissern will, dass solch eine Bewegung zu einem passt.

Wieviele Burpees schaffst Du? Gerne kannst Du mir ein Kommentar hinterlassen und Deine Erfahrungen mitteilen. Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, bitte ich Dich ihn mit der Welt zu teilen.

Quellen und weiterführende Links

In Bewegung bleiben

Dynamisches sitzen

Mark Lauren

Fit ohne Geräte: Die 90-Tage-Challenge für Männer

Burpees Anleitung
photo credit: Those Burpees Suck 02 via photopin (license)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.